Kontakt   RSS   Suche:

Fricktaler und Hotzenwälder Schrank

Kasten: NIDERWIL 1828

In einer einmaligen Rettungsaktion gelang es unserem Vorstandsmitglied David Wälchli, einige typische Fricktaler Bauernmöbel aus dem 18. und 19. Jahrhundert zu retten.
Der Vorstand war bald entschlossen, einige dieser Stücke restaurieren zu lassen.

 

Für unsere Sache konnten Walter Schraner, Schreiner in Rheinsulz, und Peter Strittmatter aus Kleinlaufenburgund,
ein versierter Kenner und Könner im Bereich der bemalten Bauernschränke, gewonnen werden. Die Restaurierung erfolgte ganz zurückhaltend und die Malereien wurden mit Originalsubstanzen ergänzt.

 

Die bemalten Fricktaler Schränke, die mit gleichen Motiven versehen sind wie die bekannten Hotzenwälder Schränke, können nun im Museum Schiff in Laufenburg bewundert werden.

 

Der Projektstart war also eine Rettungsaktion, die durch namhafte Beiträge der öffentlichen Hand erst ermöglicht
wurde. Alle Arbeiten sind in unserer Jahresschrift 2006 'Vom Jura zum Schwarzwald' ausführlich und farbig dokumentiert.

 

Der Anfang war so ermutigend, dass diese Aktionen nach Bedarf und bei sich bietender Gelegenheit weitergeführt werden. Gönner und Sponsoren melden sich bitte bei unserem Präsidenten oder einem Vorstandsmitglied.

2017-Mär-26 11:37,
redigiert: 2017-Mär-20